. .

SFG auch auf Facebook

Link zu unserer Seite auf Facebook

 Unser Unterstützer:

Logo

Link zur Internetseite der Depping Unternehmensgruppe

02.05.2013 Nigelnagelneue Flitzer am Start

Junge Kart-Piloten sammeln Punkte auf dem Weseranger

Schaumburger Zeitung / 2.5.2013

Rinteln

Von Werner Hoppe
Sonntag war Auto-Tag in Rinteln. Während am Morgen auf dem Marktplatz über 150 Oldtimer zur Weserberglandfahrt starteten, düsten auf dem Weseranger-Parkplatz nigelnagelneue gelbe Mini-Flitzer durch einen geschlängelten Rundkurs. Und als die besten Teams der Oldtimer-Rallye ermittelt waren, standen auf dem Weseranger bereits die besten Jungpiloten fest. Sie hatten am Jugend-Kartslalom der „Sportfahrer-Gemeinschaft (SfG) Rinteln e.V. im ADAC“ teilgenommen.

Die SfG Rinteln war Ausrichter eines Wertungslaufs zur Niedersächsischen Landesmeisterschaft des ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt sowie des Mittelweser-Pokals 2013. Gefahren wurde ausnahmslos auf Karts, offenen Einsitzern im Kinder-Go-Kart-Format mit 200-Kubikzentimeter-Zweitaktmotoren von 6,5 PS Leistung. Dass das Fahrerfeld (weibliche und männliche Jugendliche im Alter von acht bis 18 Jahren) dieses Mal vergleichsweise schwächer besetzt war, sei auf eine Parallelveranstaltung in Verden zurückzuführen, erklärte Erhard Steker.

Der Jugendleiter der SfG und sein Organisationsteam konnten es deshalb ruhig angehen lassen, um sorgfältig die Gewinner der fünf Wertungsläufe zu ermitteln (vier Klassen der Einzelwertung sowie eine Mannschaftswertung).

Als sich Mirco Teigeler aus Stadthagen und Marc Kobbe aus Wolfenbüttel in einer kurzen Pause für den Fahrerwechsel für unser Foto in ihre Karts (für jede Saison nagelneu vom ADAC gestellt) setzen, wissen sie noch nicht, dass sie die beiden Erstplatzierten ihrer Klasse 4 sind. „Platz 1 für Marc Kobbe und Platz 2 für Mirco Tegeler“, heißt es bei der Siegerehrung unter der Weserbrücke vor dem riesigen Panoramabild des Rintelner Marktplatzes.

Insgesamt hatten 56 jugendliche Fahrerinnen und Fahrer beim Kart-Slalom in Rinteln gepunktet. Die Mannschaftswertung gewann der CM (Club für Motorsport) Wunstorf vor dem MSC (Motorsport-Club) Dellingsen.

In der Klasse 2 hatte die 10-jährige Candy Steck von der SfG Rinteln die Nase vorn vor Florian Nolte vom MC Delligsen. Sieger der Klasse 3 wurde Yven-Pascal Bohnsack vom CMW Wunstorf vor Sarah Kobbe vom RSC Rallye Sport Club Wolfenbüttel (gleichzeitig schnellstes Mädchen des Wettbewerbs). Gesamtsieger wurde Benedikt Niebuhr vom RSC Wolfenbüttel.

Den Pokal für den jüngsten Teilnehmer erhielt der siebenjährige Ricardo Fahsing vom SMC Stadthagen, der im Oktober acht Jahre alt wird – „was bei uns für die Klassifizierung entscheidend ist“, so Erhard Steker.

Informationen: www.sfg-rinteln.de