. .

SFG auch auf Facebook

Link zu unserer Seite auf Facebook

 Unser Unterstützer:

Logo

Link zur Internetseite der Depping Unternehmensgruppe

13.04.2012 Keine Ente - Bobbycars sausen um die Wette

Autoschau erstmals an der Wallstraße / Mobilität für jedes Alter und verkaufsoffener Sonntag

Schaumburger Zeitung / 13.4.2012

Rinteln

(jaj) Glänzende Chromteile, polierter Lack, der unverkennbare Duft nach „neuem Auto“ und ein buntes Rahmenprogramm inklusive Bobbycar-Rennen – all das erwartet Besucher an diesem Wochenende in der Rintelner Innenstadt. Bei der mittlerweile 27. Autoschau präsentieren erneut zahlreiche Autohäuser aus der Weserstadt und der nahen Umgebung Neuheiten und Trends – Probesitzen inklusive.

Anders als in den Vorjahren zeigen die Händler ihre Fahrzeuge dieses Mal auf dem Parkplatz Wallstraße, einige Stände werden auch auf dem Marktplatz zu finden sein. Diese Neuerung wurde durch das Sicherheitskonzept notwendig, das nach der Love-Parade-Katastrophe von Stadt, Polizei und Feuerwehr erarbeitet worden ist. Es verlangt freien Zugang für Rettungsfahrzeuge, eine Anforderung, die in der Fußgängerzone nur schwer umzusetzen war.

So dürfen die Besucher dieses Mal also auf dem Parkplatz an der Wallstraße ganz in die Welt des Autos eintauchen – in direkter Nachbarschaft zum frühlingshaft blühenden Blumenwall und nur wenige Schritte von der Fußgängerzone und dem Marktplatz entfernt. Eine ideale Umgebung, um den künftigen Neuwagen einmal genauer unter die Lupe zu nehmen, auszuprobieren und mit Modellen anderer Fabrikate zu vergleichen. Die Auswahl ist groß: Sieben Autohäuser sind mit insgesamt elf Marken vertreten. Vom großen Familienauto bis zum sportlichen Zweisitzer ist da für jeden Geschmack etwas dabei.

Neben den einzelnen Autohäusern präsentieren sich auch viele weitere Geschäftsleute der Region auf der Autoschau. Es gibt Vorführungen zur professionellen Fahrzeugaufbereitung und auch Elektro-Fahrräder können bestaunt werden.

Ganz kleine Autos stehen am Sonntag im Mittelpunkt. Dann findet das erste Rintelner Bobbycar-Rennen statt, das von unserer Zeitung und dem Stadtmarketingverein Pro Rinteln präsentiert wird. Auf einer etwa 30 Meter langen Rennstrecke, die wie bei den großen Rennfahrern mit Reifenstapeln gesichert ist, können Kinder im Alter von bis zu fünf Jahren ihre ersten Erfahrungen als Rennfahrer sammeln. Der Spaß steht bei dieser Veranstaltung im Vordergrund, Urkunden und kleine Preise gibt es aber natürlich für alle Teilnehmer.

Das Bobbycar-Rennen wird in der Klosterstraße mitten in der Fußgängerzone ausgetragen. Das Ziel wird in Höhe der Sparkasse sein. Beginn des Rennens ist um 13 Uhr. Auch Kurzentschlossene können am Rennen teilnehmen. Sie sollten einfach vorbeikommen und ihr eigenes Bobbycar mitbringen. Die Zielflagge wird übrigens Paula Print schwenken, eine überlebensgroße Zeitungsente, die anlässlich des 250-jährigen Jubiläums unserer Zeitung die ein oder andere Überraschung parat hat.

Im bunten Unterhaltungsprogramm, das die Autoschau begleitet, führen Feuerwehr und THW ihre Ausrüstung vor und stehen für Auskünfte zur Verfügung. Zudem gibt es Auftritte der Kindertanzgruppen des TSV Krankenhagen, der TSV Tanzmariechen, der „Rock’n’Roll und Petticoats“ aus Stadthagen, der „Black Jack“ Cheerleader, der Big Band des Ernestinums und von Ernies Houseband. Auch für das leibliche Wohl finden die Besucher natürlich ein großes Angebot.

Die Autoschau ist am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. An beiden Tagen lädt die Fußgängerzone zudem zum ausgiebigen Bummeln ein. Am Samstag zu den regulären Öffnungszeiten, am Sonntag im Rahmen eines verkaufsoffenen Sonntags von 14 bis 18 Uhr. Parkmöglichkeiten gibt es unter anderem am Weseranger, am Steinanger, im Parkhaus am Pferdemarkt und am Seetor.

Foto: tol
Premiere bei der Rintelner Autoschau: Unsere Zeitungsente Paula Print wird beim Bobbycar-Rennen die Zielflagge hissen.