. .

SFG auch auf Facebook

Link zu unserer Seite auf Facebook

 Unser Unterstützer:

Logo

Link zur Internetseite der Depping Unternehmensgruppe

18.06.2011 Slalom diesmal mit "Blaulicht-Sonderklasse"

Rintelner Sportfahrer-Gemeinschaft arrangierte Rennen in Jössen / Startmöglichkeit im Kart für jedermann

Schaumburger Wochenblatt / 18.6.2011

Rinteln/Jössen

(km) Dank der Unterstützung der Firma Wienerberger konnte die Sportfahrer-Gemeinschaft Rinteln im ADAC (SFG) jetzt wieder einen geeigneten Platz für ihren Autoslalom finden, und zwar in Jössen bei Petershagen. Nach ersten Kontaktgesprächen mit dem Ortsvorsteher, dem ehemaligen Landrat Wilhelm Krömer (Kreis Minden-Lübbecke), der örtlichen Feuerwehr und dem Unternehmen des Ziegelproduzenten Wienerberger gab es schnell grünes Licht für die SFG.

Dass es für die ersten beiden ausgeschriebenen Klassen am Veranstaltungstag dann letztlich keine Nennungen gab, sah SFG-Sportleiter Ingo Westenberger eher gelassen: "Es muss sich in Motorsportkreisen erst wieder herumsprechen, dass die SFG wieder Slalom macht."

Für den Leerlauf der beiden ersten Klassen arrangierte Westenberger dann kurz entschlossen eine außerhalb jeglicher Wertung stehende Klasse, die auf den SFG-eigenen Karts die Slalom-Strecke erkundete. Ein Spaß für die Jugend und ganz besonders für den Nachwuchs der Feuerwehr. Nach kurzer Einweisung und Sitzprobe wurde der Parcours so erst einmal ausgiebig getestet. Auf das unplanmäßige Kart-Intermezzo folgten dann die eigentlichen Slalomfahrer, von denen sich zwischenzeitlich fast 30 Starter eingefunden hatten. "Eine tolle Strecke," war vielfach zu hören, und: "Da sind wir beim nächsten Mal auf jeden Fall wieder mit dabei."

Um die Attraktivität auch für das engagierte Jössener Feuerwehr-Team zu steigern, beendete Westenberger die Veranstaltung mit einer spontan ausgeschriebenen "Blaulicht-Sonderklasse", was allenthalben begrüßt wurde. - Als Kurzfilm sind übrigens Ausschnitte des Jössener Autoslaloms auf "YouTube" unter "SFGRinteln2009" zu sehen. Bei der anschließenden Siegerehrung durch den SFG-Vorsitzenden Peter Buschmeier und Sportleiter Ingo Westenberger fand auch Wilhelm Krömer lobende Worte für das ehrenamtliche Engagement und die bestens vorbereitete Veranstaltung, die allen eine Menge Arbeit und Disziplin abverlange.

Am Abend standen dann alle Ergebnisse fest: Gesamtsieger des 12. SFG-Automobil-Clubslalom wurde Volker Amberger (Opel Astra), der in der Klasse 2C gestartet war. In Klasse 1A belegte Daniel Böker (VW Polo) Platz 1, Dennis Dlugosch (Austin Rover Mini) Platz 2 und Tobias Kiel (Opel Astra) Platz 3. Die Klasse 1B gewann SFG-Jugendtrainer Karl-Ulrich Neubauer (BMW 318is) vor Oliver Danger (VW). In der Klasse 2C fuhr Volker Amberger (Opel Astra) auf Platz 1, gefolgt von Siegfried Schilling (Peugeot 207 RC) und SFG-Sportleiter Ingo Westenberger (Toyota MR2). Die drei ersten Plätze der Klasse 3A belegten Ulrich Wurps (VW Golf 1), Ludovic Basset (Dacia Logan) und Holm Fritsch (Dacia Logan), die Klasse 3B gewann Daniel Hake (Ford Puma) vor Michael Müller (VW Scirocco). In der ausgeschriebenen Blaulicht-Sonderklasse für die Feuerwehr, gewann Mathias Bulmahn. Daniel Schrage belegte Platz 2, Jan-Pascal Kleiber wurde Dritter.