. .

SFG auch auf Facebook

Link zu unserer Seite auf Facebook

 Unser Unterstützer:

Logo

Link zur Internetseite der Depping Unternehmensgruppe

18.09.2012 Wisst ihr noch damals, als wir mit dem Käfer ...

Alte Fotos und Storys gesucht

(Bildvergrößerung mit Anklicken möglich)

Schaumburger Zeitung / 18.9.2012

Hessisch Oldendorf

(doro) Und? Haben Sie auch noch Erinnerungen an ihren ersten Käfer? An Fahrten nach Italien mit drei Kindern auf der Rückbank und dem Gepäck auf dem Dach? So manche Reise hat der eine oder andere als Pöks auch in der Ablage verbracht – das zumindest wird mancherorts behauptet. Auch, dass für kurze Strecken locker drei Kleine dort hineinpassten. Und wenn es auch eng war und der Käfer seine Zeit brauchte – ans Ziel kam der fürs Volk gebaute Wagen fast immer.

Okay, im Winter hatte die Heizung manchmal ihre Macken. Nicht wenige waren nach dem Start mehr mit dem Offenhalten des Gucklochs auf der vereisten Scheibe beschäftigt als mit dem Verkehr, was mitunter brenzlige Situationen hervorrufen konnte. Geschichten gibt es auch darüber, wie viel Gepäck in einen Käfer hineinpasst – mit oder ohne ausgebauten Beifahrersitz. Erinnern Sie sich….? heißt deshalb die Mitmachaktion für das VW-Veteranentreffen in Hessisch Oldendorf, das von Traugott und Christian Grundmann und ihrem Team organisiert wird. Bis zum Treffen im Juni wollen wir die Geschichten und Fotos von Ihrem Käfer sammeln und vorstellen. Für die schönste Geschichte sowie das beste Foto winkt ein Preis: Ein Ehrenplatz bei der Ausfahrt des Käfertreffens in einem historischen Käfer oder wahlweise eine Fahrt auf der Weser im Schwimmwagen. Fotos und Geschichten rund um den VW Bulli sind natürlich genauso willkommen. Pünktlich zum Käfertreffen im Juni nächsten Jahres sollen die gesammelten Aufnahmen und Geschichten in einer Ausstellung gezeigt werden. Den geeigneten Rahmen dafür wird die St.-Marien-Kirche in Hessisch Oldendorf bieten, „Wir freuen uns als Kirchengemeinde, dieses Fest im Rahmen unserer Möglichkeiten mitprägen zu können“, sagt Pastor Michael Hensel.

In der Kirche die Bilder, draußen die Originale: Natürlich sind 2013 wieder echte Hingucker dabei: Zum Beispiel die beiden ältesten Wolfsburger Käfer-Prototypen der Welt sowie das „Berlin-Rom-Rennauto“ (VW Typ 60 K 10 bzw. Porsche Typ 64). Auch für die Fans des kleinen Formats gibt es was zu sammeln. Im Gespräch sind Modelle des wunderschönen Mille Miglia Brezelkäfers und des T1-Bullis in limitierter Auflage.

Die Planungen für das internationale Treffen, das vom 21. bis 23. Juni auf dem Marktplatz beziehungsweise in der Innenstadt von Hessisch Oldendorf stattfindet, sind bereits in vollem Gange. Der Camping-Bereich wird bereits am Mittwoch, 19. Juni, geöffnet. Genutzt werden kann wieder das Gelände des ehemaligen Berliner Kinderheim-Geländes als Camping-Platz sowie die sanitären Anlagen des Baxmannbades, wie Vertreter der Stadt zusicherten. Um Chaos beim An- und Abfahrten zu verhindern, ist diesmal eine Einbahnstraßenregelung angedacht: Anfahrt über den Horstweg, Abfahrt über die Segelhorster Straße. Verlegt werden soll außerdem am Freitag die Bushaltestelle und der Markttag.

Das Programm ist ähnlich wie 2009: Nach der Begrüßung am Freitag – es ist noch nicht geklärt ob im Innenhof des Rathauses oder auf dem Marktplatz – startet ab 19 die Party in der Stadthalle. Ausstellung der Fahrzeuge mit Livemusik, Teilemarkt, Ausfahrt sowie die Fährüberfahrt über die Weser folgen Samstag. Die Einwohner Großenwiedens, die sich an diesem Tag durch Lärm und Abgase gestört fühlen könnten, bittet Traugott Grundmann schon jetzt um Nachsicht. Nachmittags können Besitzer von Schwimmwagen ihre Fahrzeuge in der Weser zu Wasser zu lassen, ab 19 Uhr startet die Abendveranstaltung in der Stadthalle von Hessisch Oldendorf. Neben Ausstellung und Teilemarkt findet am Sonntag die Pokalverleihung statt.

- Schicken Sie Ihr Foto und/oder Ihre Geschichte an dbalzereitdewezetde, redaktiondewezetde oder per Post an die Deister- und Weserzeitung, Baustraße 44, 31784 Hameln.

Kaum ein Familienalbum, in dem nicht ein Käfer steckt: Vielleicht gibt es auch bei Ihnen noch ein Bild oder eine Geschichte, die erzählt werden will.