. .

SFG auch auf Facebook

Link zu unserer Seite auf Facebook

 Unser Unterstützer:

Logo

Link zur Internetseite der Depping Unternehmensgruppe

19.10.2011 Elite-Kartrennen: "Pylonenpech" für Jarno Seekamp

Deutsche Kart-Slalom Meisterschaft 2011: Nach zwei von vier Läufen schien sogar eine Top-Ten-Platzierung möglich. Nach drei Pylonenfehlern war dieser Traum aber beendet

Wilhelmshavener Zeitung / 19.10.2011

Heidmühle/Rinteln

(SR) – Deutschlands junge Elite der Kartfahrer ermittelte jetzt die Besten der Besten in Rinteln. Bei der Deutschen Kart-Slalom-Meisterschaft 2011 gingen 150 Jugendliche in fünf Altersklassen an den Start, die sich zuvor in den jeweiligen Landesmeisterschaften qualifiziert hatten.

In zwei Rennen wurden die Sieger des Turniers ermittelt.

Die Sportfahrer-Gemeinschaft Rinteln im ADAC (SFG) holte diese bundesweite Meisterschaft erstmalig nach Niedersachsen. Für dieses motorsportliche Highlight, bei dem sich aus ganz Deutschland die besten Jugendlichen Kart-Slalom-Fahrer einen fairen Wettkampf zur Endausscheidung 2011 lieferten, hatte Innenminister Uwe Schünemann die Schirmherrschaft übernommen.

Aus Niedersachsen waren insgesamt zehn der besten jugendlichen Fahrerinnen und Fahrer gemeldet. Einziger Starter aus dem hiesigen Raum war Jarno Seekamp (MSC Jever-Heidmühle) in der Klasse K 1 (Jahrgänge 2002 und 2003). Er hatte sich zuvor in der vom Niedersächsischen Fachverband für Motorsport (NFM) ausgetragenen Niedersächsischen Meisterschaft als Landesmeister 2011 in seiner Altersklasse durchgesetzt.

Schon allein diese Qualifikation ist ein großer Erfolg, sind doch bundesweit mehrere tausend junge Motorsportlerinnen und Motorsportler im Kart-Slalom aktiv. Die Mühen im wöchentlichen Vereinstraining sowie die Spitzentrainings haben sich ausgezahlt: Das Team des NFM hatte gegenüber den starken und gestandenen Bundesländern aus dem Süden Deutschlands Nachholbedarf, war aber guter Dinge, in diesem Jahr im „heimischen Rinteln“ auf Augenhöhe mitmischen zu können.

Für die Jüngsten ging es früh morgens um 7.30 Uhr bei „lausigen Temperaturen“ von 2 Grad Celsius an den Start. Das bedeutete schwierige Bedingungen, denn auch in dieser Motorsportvariante spielt die Temperatur der Reifen bereits eine entscheidende Rolle. Seekampf legte eine tolle Zeit im ersten Wertungslauf hin und blieb zudem fehlerfrei. Das bedeutete zunächst Platz sieben.

Foto: privat
Kartfahrer Jarno Seekamp vom MSC Jever-Heidmühle landete bei den Deutschen Meisterschaften in Rinteln nach vier Läufen auf Platz 24.