. .

SFG auch auf Facebook

Link zu unserer Seite auf Facebook

 Unser Unterstützer:

Logo

Link zur Internetseite der Depping Unternehmensgruppe

28.05.2011 Wenn die Pylonen durch die Luft fliegen

Erstmals Autoslalom-Wettbewerb in Jössen / Altes Ziegeleigelände als Fahrstrecke / Feuerwehr mit eigener Wertung

Mindener Tageblatt / 28.5.2011

Petershagen-Jössen

(Wes) In Jössen quietschten die Autoreifen: Auf dem Asphalt der früheren Ziegelei Wienerberger richtete die Sportfahrer-Gemeinschaft Rinteln im ADAC (SFG) einen Autoslalom aus.

Die Motorsportveranstaltung wird für den Mittelweserpokal und den Clubsport-Slalom-Cup ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt gewertet. Den Gesamtsieg holte Volker Amberger (Opel Astra) in 107,02 Sekunden. Der erfolgreiche Starter zeigte in der Klasse 2C sein Können.

In seinem ersten Wertungslauf überfuhr er nach 50,78 Sekunden die Ziellinie. Dazu kamen sechs Strafsekunden, die ihm zwei Pylonenfehler einbrachten. Den zweiten Durchgang absolvierte Amberger fehlerlos in 50,24 Sekunden.

Kurzfristig entschieden sich die Veranstalter, eine Sonderklasse mit in das Programm aufzunehmen. "Das ist unser Dank an die Feuerwehrleute aus Jössen für die hervorragende Unterstützung", berichtete SFG-Sportleiter Ingo Westenberger. Bei den Mitgliedern der Löschgruppe bildeten Mathias Bulmahn, Daniel Schrage und Jan-Pascal Kleiber das Spitzentrio.

Da die erste Starterklasse wegen fehlender Anmeldungen ausfallen musste, nutzte die Sportfahrer-Gemeinschaft die Zeit für ein gelungenes Intermezzo. Dabei machte es den Jugendlichen der Jösser Feuerwehr großen Spaß, die Slalomstrecke mit Karts zu erkunden.

Dann hob sich die Startflagge für die Klassen 1A bis 3B. Die 750-Meter-Slalomstrecke nahmen Vereins- und Privatfahrer in Angriff. Voraussetzung für die Teilnahme waren zugelassenes Fahrzeug und Führerschein. Für jeden Starter gab es zwei Wertungsdurchgänge. Dabei ging es darum, den Parcours so schnell wie möglich zu absolvieren.

Die Ergebnisse: Klasse 1A: 1. Daniel Böker (VW Polo), 2. Dennis Dlugosch (Austin Rover Mini), 3. Tobias Kiel (Opel Astra); Klasse 1B (nur zwei Fahrer): 1. Karl-Ulrich Neubauer (BMW 318 is/Jugendtrainer der SFG); 2. Oliver Danger (VW); Klasse 2C: 1. Volker Amberger (Opel Astra), 2. Siegfried Schilling (Peugeot 207 RC), 3. Ingo Westenberger (Toyota MR 2); Klasse 3A: 1. Ulrich Wurps (VW Golf 1), 2. Ludovic Basset (Dacia Logan), 3. Holm Fritsch (Dacia Logan); Klasse 3B (nur zwei Fahrer): 1. Daniel Hake (Ford Puma), 2. Michael Müller (VW Scirocco).

In der Klasse 3A siegte Ulrich Wurps vor Ludovic Basset und Holm Fritsch. Die Siegerehrung nahmen Wilhelm Krömer (3. v. l.) und Peter Buschmeier (links) vor. Zu den Gratulanten gehörten Sportleiter Ingo Westenberger (im Kart) und die Jösser Feuerwehrleute. Foto: Ulrich Westermann