. .

SFG auch auf Facebook

Link zu unserer Seite auf Facebook

 Unser Unterstützer:

Logo

Link zur Internetseite der Depping Unternehmensgruppe

Ansprechpartner Fahrradturniere:

Christina Neubauer
Tel: 05751-921917
E-Mail: fahrradturniere(at)sfg-rinteln.de
 

Verkehrserziehung an den Grundschulen
Seit vielen Jahren führen wir sehr erfolgreich die Jugend-Fahrradturniere an Grundschulen in Rinteln mit tatkräftiger Unterstützung unserer Mitglieder durch.
Die Schulleiter mit ihrem Lehrerteam übernehmen vorweg das Training für diese Turniere mit dem Unterrichtsfach "Verkehrserziehung".

In Zusammenarbeit mit dem ADAC werden für die Dritt- und Viertklässler an den Grundschulen diese Turniere durchgeführt. Der spielerische Charakter des Turniers und der Reiz des Wettbewerbs, ist für die jungen Teilnehmer ein hoher Anreiz zu üben und so für die eigene Sicherheit zu trainieren. Damit wird die Verkehrserziehung praxisnah unterstützt.
Für die meisten Kinder ist das Fahrrad das erste und auch wichtigste Verkehrsmittel. Damit sie im immer dichter werdenden Straßenverkehr zurechtkommen, müssen sie die Regeln kennen und bereit sein, sich richtig zu verhalten. Genau so wichtig ist aber der gekonnte und sichere Umgang mit dem Fahrrad – eine Voraussetzung, die von vielen Kindern nur zum Teil erfüllt wird.

Aufgabenstellung

Ein auf dem Schulhof aufgebauter Parcours ist von den Schülern mit dem Fahrrad unter Zeitnahme und möglichst fehlerfrei zu durchfahren. Mit acht Aufgaben können Kinder spielerisch wichtige Fahrtechniken, die sie im Straßenverkehr sicher beherrschen müssen.
Der 200 Meter lange Parcours soll ohne Zeitdruck, aber fehlerfrei durchfahren werden. Außerdem sollen die Kinder daran gewöhnt werden, nur mit Helm zu fahren. Während der Fahrt im Parcours sollen die Kinder - wie beim Fahren auf der Straße - möglichst im Sattel sitzen bleiben und die Füße nicht von den Pedalen nehmen.

Aufgaben

Aufgabe 1
ANFAHREN
Erst genau nach links umschauen, dann anfahren.

Aufgabe 2
SPURBRETT
Nicht vorzeitig vom Spurbrett fahren!

Aufgabe 3
KREISEL
Mit der Kette in der linken Hand einen Kreis fahren

Aufgabe 4
ACHTER
Kein Klötzchen
umstoßen und nicht aus der Spur fahren!

Aufgabe 5
SCHRÄGBRETT
Nur nicht vom Schrägbrett abrutschen!

Aufgabe 6
SPURWECHSEL
Umschauen, die angezeigte Zahl merken und Handzeichen geben.

Aufgabe 7
SLALOM
Keine Stange berühren oder auslassen!

Aufgabe 8
BREMSTEST
Vor der Stange anhalten und dann abstützen!

Ganz wichtig:
Möglichst nicht stehend fahren und vor allem nicht
abstützen, ausgenommen nach dem Anhalten im »Ziel«.

Siegerehrung und weiterführende Turniere

Sieger werden die Teilnehmer mit der niedrigsten Fehlerpunktzahl. Nur bei Punktgleichheit entscheidet die bessere Zeit über die Platzierung beim Turnier. Die Zeit wird dabei nur für die Strecke vom Slalom-Beginn bis ins Ziel gemessen. Für Jungen und Mädchen erfolgt eine getrennte Wertung in 3 verschiedenen Altersgruppen!

Die Besten werden ausgezeichnet und können an weiterführenden Regionalturnieren teilnehmen.

Informationen dazu bei Christina Neubauer, die diese Turniere durchführt.